ein Ort des „Miteinander und Füreinander“

Liebe Freunde des „Begegnungszentrum im Park“

Die Zeit nach unserer erfolgreichen Veranstaltung war, wie auch schon davor, recht turbulent und arbeitsreich, aber wir sind ein gutes Stück weitergekommen.

Infoclip

Vor fast vier Wochen konnten wir unsere gemeinnützige GmbH (gGmbH) gründen, mussten dann aber feststellen, dass die Behördenwege lang und verschlungen sind. So kommt es, dass die BiP gGmbH wohl erst in den nächsten Tagen in das Handelsregister eingetragen wird. Wir hoffen, dass wir trotzdem am 30.Oktober 2018 den Nutzungsvertrag mit der Körber Stiftung unterzeichnen können und zeitgleich vom Bezirksamtsleiter Herrn Arne Dornquast den „Letter of Intent“ erhalten, der uns die spätere Nutzung der Liegenschaft am Gräpelweg 8 auch offiziell zusichert.

Unabhängig davon und um keine Zeit zu verlieren, haben wir in Abstimmung mit der Körber Stiftung schon vor 14 Tagen mit den Umbauarbeiten in der Physikalischen Therapie begonnen und hoffen mit dem Einbau der neuen Behandlungskabinen im bisherigen KG-Raum in vier Wochen fertig zu sein.  Auch wenn wir noch nicht alle Aufträge für die Umbauarbeiten vergeben haben, können wir jetzt schon sagen, dass die Kosten hierfür den geplanten Betrag nicht übersteigen werden.

Wie vorgesehen werden die ersten beiden Mitarbeiter, Herr Björn Schmidtke als Leiter der Physikalischen Therapie und Frau Kathrin Reder an der Anmeldung am 1.November 2018 ihre Arbeit aufnehmen. Und auch wenn wir aufgrund der noch offenen Kassenzulassung zur Zeit keine Rezepte entgegennehmen können, wird Herr Schmidtke den freien Schwimmbadgruppen vorrausichtlich in der zweiten Novemberwoche als Therapeut zur Verfügung stehen.

Ab dem Ersten November sind wir dann auch telefonisch zu erreichen unter:
040 780 11 717

Die geplanten Öffnungszeiten sind Mo.- Fr. von 8 bis 18 Uhr. Allerdings wird in den ersten Wochen der Empfang nicht immer besetzt sein, so dass wir Sie bitten Ihre Nachricht auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen.

All denen, die uns geholfen haben das Spendenkonto auf über 65.000 € zu bringen, nochmals recht herzlichen Dank.


Freitag der 28.September 2018 eine wichtiger Tag für unser Projekt!!

Wir haben unsere gemeinnützige GmbH (gGmbH) gegründet und das am Abend mit einer Informationsveranstaltung im „Haus im Park“ gefeiert.

Mehr als 200 Besucher sind gekommen und wurden nicht nur von uns, sondern auch von Frau Susanne Kutz von der Körber Stiftung und unserem Bezirksamtsleiter Herrn Arne Dornquast begrüßt.

Gleichzeitig war dieser Freitag auch der letzte Öffnungstag für die Physikalische Therapie unter der Leitung der Körber Stiftung.

Als Nachfolger werden wir, die „Begegnungszentrum im Park gGmbH“ die Räume umbauen, modernisieren und neue Geräte anschaffen.

 

Wir planen bis Mitte November damit durch zu sein, so dass wir die Physikalische Therapie dann wieder eröffnen können.
Das Schwimmbad bleibt für die Gruppen, die das Bad schon bisher genutzt haben, geöffnet. Es wird freies Schwimmen ohne Therapeuten möglich sein. Die dort notwendigen Umbauten werden wir im ersten Quartal 2019 durchführen. Dann wird das Bad für eine Woche geschlossen bleiben.

Auch wenn die Spendenbereitschaft für unser Projekt schon überwältigend war, möchten wir doch noch erwähnen, dass unsere Crowdfunding-Aktion noch bis 18.11.2018 läuft. Jeder Euro den wir von Ihnen noch erhalten, verringert die Summe die wir uns von der Volksbank Bergedorf leihen müssen.

Das Spenden-Treuhandkonto
IBAN: DE 37 2019 0109 9203 1000 00
Danke im Voraus


Das „Begegnungszentrum im Park“ (BiP)
am Gräpelweg 8 wird Realität.

Und das schon früher als geplant.

Um den Betrieb der Physikalischen Therapie und des Bewegungsbades sicherzustellen, werden wir diese Bereiche bereits ab Herbst 2018 übernehmen und in Eigenregie betreiben. Zuvor müssen die Räumlichkeiten entsprechend den jetzigen Standards umgebaut und neue Geräte angeschafft werden.

Dafür fehlen uns 25.000 €

Wir starten am 11. August 2018 gemeinsam mit der „Volksbank Stormarn/ Bergedorf/ Vierlanden“ eine dreimonatige Spendenaktion (Crowdfunding) die aus 2 Teilen besteht:

1.Fanphase vom 11.08 bis 25.08.2018

In den ersten 14 Tagen müssen wir 100 Fans gewinnen, die sich auf der Seite der Volksbank als „Fan“ eintragen (ohne Spendenverpflichtung).
Bitte registrieren Sie sich dort als Fan. Die Internetadresse lautet:

vbstormarn.für-unsere-region.de/297

2. Spendenphase vom 26.08.2018 bis 18.11.2018

Die Spenden die auf das Treuhandkonto Volksbank Stormarn, DE37 2019 0109 9203 1000 00 eingezahlten werden, erhalten wir erst dann, wenn die Spendensumme von 25.000 € erreicht ist. Andernfalls gehen die Beträge wieder zurück an die Spender.

Unterstützen Sie uns bitte zweifach!

Registrieren Sie sich als Fan und helfen Sie uns mit einer Spende.

Jeder Euro von Ihnen ist für uns doppelt wertvoll – die Körber Stiftung verdoppelt jeden Euro bis zur Höhe von 25.000 €.

Bergedorf 11.August.2018


Wir sind wieder einen Schritt weiter!

Nach der letzten Sitzung des Bezirksparlamentes vor der Sommerpause, haben wir vom Leiter des Bezirksamtes, Herrn Arne Dornquast den zugesagten Letter of Intent erhalten.

Ausgestattet mit diesem Schreiben, konnten wir mit dem Vorstandsvorsitzenden der VB-Stormarn, Herrn Kay Schäding erfolgreiche Gespräche über die Finanzierung unseres Vorhabens führen.

Ein wichtiger Bestandteil ist eine Crowdfunding Aktion, die wir auf der Internetseite der VB-Stormarn starten werden.

Ziel ist es 25.000 € an Spenden zu sammeln.

Die Crowdfunding Aktion wird am 11.Ausgust starten. Die ersten 14 Tage geht es darum, dass möglichst viele Menschen sich als „ideelle“ Unterstützer auf der Seite registrieren. Es müssen sich mindestens 100 Personen anmelden (keine Spendenverpflichtung).

Danach startet die dreimonatige Spendensammlung. Dabei müssen 25.000 EUR zusammenkommen. Die Spenden gehen auf ein Treuhandkonto bei der VB-Stormarn denn nur wenn die 25.000 € erreicht werden, bekommen wir die Summe ausbezahlt. Ansonsten geht das Geld zurück an die Spender.

In den nächsten Tagen werden wir mit der VB-Stormarn den genauen Ablauf besprechen.
Dankenswerter Weise wird die Bergedorfer Zeitung darüber berichten.


Es ist geschafft!

Das Haus am Gräpelweg 8 in Bergedorf beleibt erhalten!
Unser Betriebs- und Finanzkonzept bestand alle Prüfungen

Die Planungen für das „Begegnungszentrum im Park“ stehen.

Wir haben mit der Realisierung begonnen.
Bitte helfen auch Sie mit, das Projekt zu umzusetzen:

  • mit Ihrer Mitgliedschaft,
  • mit Ihrer Spende,
  • mit einem Darlehen.

Wenn Sie Fragen dazu haben, schreiben Sie uns bitte:
info@bez-im-park.de

30.Juni.2018


Fast am Ziel

Liebe Freunde des „Begegnungszentrum im Park“,

am 08. Mai 2018 haben wir das mittlerweile sehr detaillierte Konzept „Begegnungszentrum im Park“ im Fachausschuss „Soziales, Gesundheit und Integration“ im Rathaus vorgestellt und eine sehr positive Resonanz erfahren.

Einige Anmerkungen gab es zum Finanzplan. Hierüber wird der Vorstand noch beratschlagen; an der grundsätzlichen Linie aber festhalten, nach Maßgabe, dass das Geldverdienen im Pflege- und Therapiebereich kein leichtes Geschäft ist.

Herr Stangenberg von unserem Partnerverein „Hände für Kinder“ hat im Namen seines Vereins einen ersten Architektenentwurf für den Neubau auf dem Körber-Grundstück vorgestellt.

Am Ende der Sitzung stand noch keine endgültige Entscheidung über unser Projekt. Die Fraktionen wollen jetzt die Projektergebnisse besprechen. Voraussichtlich im Juni soll in der Bezirksversammlung der Beschluss herbeigeführt werden.


Das Gebäude erhalten!

Nachdem wir im Januar 2018 den zweiten Zwischenbericht abgegeben haben, ist die Wahrscheinlichkeit ist sehr, sehr hoch, dass es im Gräpelweg über 2020 hinaus weiterhin eine Begegnungsstätte geben wird.
2016 hat sich der Verein Begegnungszentrum im Park gegründet mit dem Ziel, das Gebäude, welches sich nach Expertenmeinung in einem sehr guten Unterhaltungszustand befindet, weiter zu nutzen.
Der Verein hat nun vom Bezirksamt die Vorgabe bekommen, bis April 2018 ein Nutzungskonzept und einen Finanzierungsplan vorzulegen. Dies wird mit professioneller Unterstützung vorangetrieben.

Inhaltliche Ziele in Kürze:
  • Weiterbetrieb des Bewegungsbades
  • Erhaltung des Therapieangebotes
  • Tagespflegeplätze (Schwerpunkt: Demenz)
  • Restaurant/Café (incl. Mittagstisch)
  • Freizeitangebote / Offener Treff
  • Sozialberatung (Hilfe zur Selbsthilfe)
  • Treffpunkt für betreuende Angehörige


Unser Leitbild

Auf der Grundlage eines humanistischen, inklusiven Menschenbildes erreichen wir im Begegnungszentrum im Park gemeinsam eine bestmögliche Lebensqualität:

  • durch Angebote in den Bereichen Begleitung, Betreuung, Pflege, Therapie, Prävention und Information,
  • durch Möglichkeiten zum Austausch und zum gemeinsamen Erleben von Mahlzeiten und Freizeit oder im Rahmen eines ehrenamtlichen Engagements,
  • gestützt von Wertschätzung, Fürsorge, Offenheit und Gleichwertigkeit aller Gäste und Team-Mitglieder untereinander,
  • durch ressourcenorientierte Betreuung, die möglichst viele Fähigkeiten erhält, damit die Gäste lange aktiv, selbständig und selbstbestimmt ihr Leben führen können,
  • mit einem qualifizierten, sich ständig weiterentwickelnden und für die Gäste vertrauten und überschaubaren Team, das sich einem intensiven Austausch, regelmäßigen qualitätssichernden Maßnahmen und einer Feedback-Kultur verpflichtet fühlt,
  • in einer Atmosphäre, die von Zuversicht, Vertrauen und Freude am gemeinsamen Erleben und an der Arbeit geprägt ist,
  • durch verschiedene Kooperationen im Quartier.

Drücken Sie Bergedorf die Daumen, dass es um eine Institution bereichert wird, welches alten und jungen, gesunden, kranken und behinderten Menschen die Möglichkeit bietet, sich im Alltag zu begegnen und Inklusion zu leben.

Unterstützen Sie den Verein durch Ihre Mitgliedschaft oder Spende.

Spendenkonto:
Begegnungszentrum im Park e.V.
IBAN DE11 2005 0550 1034 2898 82 BIC HASPDEHHXXX
Hamburger Sparkasse



Fragen? schreiben sie uns
Der aktuelle Flyer